Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Zentrale Beschaffung und Dienste - ZB1.2 Gefahrstoffe und Laborbedarf

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles

News

Informationen zur Liefersituation von Filter- und Pipettenspitzen

Informationen zur schwierigen Liefersituation von Filter-, Pipettenspitzen und sonstigen Produkten durch die Corona Pandemie.

Sehr geehrte Damen und Herren,
bedingt durch die Corona Pandemie besteht weiterhin eine weltweit schwierige Bedarfssituation für viele Verbrauchsmaterialien und zum Teil auch für Lösemittel und Chemikalien. Zum einen durch die weiter zunehmende Nachfrage für diese Produkte, zum anderen durch die damit verbundene Rohstoffknappheit an den Weltmärkten.

Dies hat zur Folge, dass Lieferzeiten für viele Produkte z.B. für Filter- und Pipettenspitzen mittlerweile mehrere Monate betragen. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es auch kaum noch lieferbare Alternativ-Artikel bei Herstellern und Lieferanten.

Bei den Masken, Handschuhen, Desinfektionsmitteln und Lösemittel konnten wir durch vorausschauenden Einkauf große Kontingente bis zur Kapazitätsgrenze an Lager nehmen und die Versorgung damit vollumfänglich für die Universität über die letzten Monate sicherstellen. Leider war dies bei den Plastik-Verbrauchsmaterialien nicht möglich. Die Hersteller versorgen prioritär medizinische und sonstige systemrelevante Einrichtungen, so dass wir derzeit keine Möglichkeiten haben Lagerbestände aufzubauen. Zudem unterliegen die Produkte weiter einer Kontingentierung durch die Hersteller/Lieferanten, was zur Folge hat, dass wir nur Teilmengen erhalten, sofern wir in die Zuteilung kommen. Obwohl wir die Bestellmengen für alle Lagerartikel schon vor Monaten massiv erhöht haben, reicht der derzeitige unregelmäßige Wareneingang nicht aus, um die große Menge an offenen Aufträgen zu bedienen.

Wir sind mit unseren Lieferanten im stetigen Austausch, was Liefertermine und Kontingente betrifft, können aber keine definierten und festen Liefertermine für die einzelnen Bestellungen zusagen. Auch die Firmen selbst können und wollen aufgrund der Produktions- und Lieferrückstände und der volatilen Marktsituation keine genauen Angaben machen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht permanent für Einzelbestellungen Lieferzeiten erfragen können. Alle bei uns eingehenden und belastbaren Informationen werden direkt an Sie weitergeben.

In unserem Webshop können Sie sich die derzeit kritischen Produkte durch Eingabe von zwei ## (Doppelkreuzen / Hashtag) bei der Suche anzeigen lassen. Je nach Liefersituation werden die Einträge aktualisiert.

Mit den besten Wünschen und Grüßen

Ihr
ZBDS2-Team

Änderungen beim Fahrdienst in KW24 bis 26

In den nächsten 3 Wochen wird der Fahrdienst wieder von einem externen Dienstleister durchgeführt.


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits im letzten Jahr, sind wir aufgrund der aktuellen Personalsituation, in den nächsten 3 Wochen (KW24 bis 26) auf die Unterstützung eines externen Dienstleisters für den Fahrdienst zum Campus Homburg angewiesen. Aufgrund der guten Erfahrungen im letzten Jahr, werden wir den bewährten Ablauf für die nächsten Wochen wieder einsetzen.

Demnach wird der Dienstleister die Pakete ab dieser Woche wieder am Donnerstag zustellen. Sollte niemand anzutreffen sein, ist eine erneute Zustellung für den Freitag vorgesehen. Da der Organisationsaufwand über einen Dienstleister für die Mitarbeiter wesentlich höher ist, werden wir versuchen, den Anteil an Direktlieferungen, wenn möglich zu steigern.

Bitte versuchen Sie wenn möglich auf Großmengenbestellungen bei Chemikalien, Lösemittel und Säuren zu verzichten, damit wir die Transporte innerhalb der Freigrenzen kostengünstig und schnellstmöglich abwickeln können.

Mit den besten Grüßen

Thomas Heisel

COVID-19-Selbsttests im Lager erhältlich

Ab sofort sind COVID-19 Antigen Selbsttests (Laientests) bei uns ab Lager verfügbar.


Sehr geehrte Damen und Herren,
auf Wunsch des Krisenstabs der Universität, haben wir ab sofort COVID-19 Antigen Selbsttests (Laientests) im Lager verfügbar, um die Testmöglichkeiten für Sie am Campus flexibel zu ergänzen.

Der COVID-19 Antigen Rapid Test ist ein Lateral-Flow-Immunoassay für den qualitativen Nachweis von SARS-CoV-2-Nukleokapsid-Antigenen in Nasenabstrichen der Firma Clongene Biotech. Dieser ist für Personen ab 7 Jahren geeignet. Der Test ist sehr einfach in der Anwendung und erfordert nur ein Abstrich im vorderen Nasenbereich.

Sie finden den Test in unserem Webshop unter der Artikel-Nummer 703541 oder auch über die Shop-Suche mit den Stichworten: Covid, Selbsttest oder Laientest. Für Bedarfsstellen, die nicht in unserem Webshop registriert sind, steht ein Bestellformular zur Verfügung.

Weitere Informationen:

 

Die Tests sind einzeln verpackt und können daher bedarfsgenau abgegeben werden. Einen Nachweis für den Kauf oder Einsatz muss bei der Bestellung nicht angegeben werden.

Die Bestellungen können zu den aktuellen Öffnungszeiten, Montag bis Freitag, 9:30 bis 10:30 Uhr im Chemikalienlager in Gebäude C4 4 abgeholt werden. Sollten die Öffnungszeiten nicht mit Ihren Präsenzzeiten korrespondieren, können Sie mit uns einen gesonderten Abholtermin vereinbaren. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Kundenbetreuung unter der Telefonnummer 0681 302 70902 oder via Mail an .

Fahrdienst nach Homburg erst am Donnerstag

Aus terminlichen Gründen wird der Fahrdienst in dieser Woche (KW23) auf Donnerstag verschoben.


Sehr geehrte Damen und Herren,

aus terminlichen Gründen findet der Fahrdienst zum Campus Homburg diese Woche erst am Donnerstag, dem 10.06.2021 statt. Daher werden alle bis Mittwoch noch eingehenden und versandfertigen Waren-Lieferungen berücksichtigt und ausgeliefert.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr

ZBD-S2-Team

Chemikalienlager am 14.05.2021 geschlossen

Das Chemikalienlager bleibt am Freitag, dem 14.05.2021 ganztägig geschlossen.


Sehr geehrte Damen und Herren,

am 14. Mai 2021 bleibt das Chemikalienlager ganztägig geschlossen. An diesem Tag findet zudem keine Warenannahme und keine Bearbeitung von externen Bestellungen statt.

Ihr

ZBD-S2-Team

Kostenlose Mund-Nasen-Schutz-Masken für Studierende

Für Klausuren und Praktika werden medizinische Mund-Nasen-Schutz-Masken (MNS) gemäß der Norm EN14683 TYP IIR kostenlos zur Verfügung gestellt.


Sehr geehrte Damen und Herren,
der Krisenstab der Universität hat entschieden, dass für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Klausuren und Praktika, medizinische Mund-Nasen-Schutz-Masken (MNS) gemäß der Norm EN14683 TYP IIR, kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Vorerst soll eine Maske pro Tag zur Verfügung gestellt werden. Weitere Masken, die z.B. aufgrund von Durchfeuchtung oder Kontamination gewechselt werden müssen, sollen nach Bedarf verteilt werden.

Für die Fakultäten M und NT erfolgt die Verteilung über das Dezernat ZB, Sachgebiet Gefahrstoffe und Laborbedarf. Die Masken können über den Webshop – Materialnummer 703518stu – oder über den Beschaffungsantrag für kostenlose Masken bestellt werden. Bitte senden Sie Bestellungen mit Beschaffungsantrag direkt an .

Bitte tragen Sie in den jeweiligen Bemerkungsfeldern einen kurzen Verwendungszweck ein, für welche Veranstaltung oder Praktika die Masken verwendet werden. Die Abrechnung der Masken erfolgt aus zentralen Mitteln und wird für eventuelle Rückfragen protokolliert.

Die Masken können zu den aktuellen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr) im Chemikalienlager in Gebäude C4 4 abgeholt werden. Die Masken für die Fakultät M am Campus Homburg, werden mittwochs mit dem Fahrdienst ausgeliefert.

Alle anderen Bedarfsstellen erhalten die Masken über die Stabsstelle Arbeitssicherheit, die ebenfalls Ausgabetermine anbietet. Nähere Informationen finden Sie unter:

 

Ihr
ZBD-S2-Team

Mietbestandskonto bei Praxair hat Null erreicht

Nach 4 Jahren haben wir nun alle Flaschen des vorherigen Versorgers für Labor- und Spezialgase zurück gegeben.


Sehr geehrte Damen und Herren,
ziemlich genau 4 Jahre nach dem Anbieterwechsel für Labor- und Spezialgase, haben wir im Dezember 2020 die letzten Mietflaschen der Firma Nippon Gases (ehemals Praxair Industriegase) zurück gegeben.

Insgesamt wurden in den letzten Jahren am Campus Saarbrücken 958 Druckgasflaschen zurück gegeben, so dass zum 31.12.2020 unser Mietbestandkonto der Altflaschen nun endlich stillgelegt werden konnte. Daher erfolgt in diesem Monat die finale Abrechnung für das Jahr 2020.

Nach unserer internen Flaschenliste, sind wohl noch einige Praxair- und Messer-Griesheim-Flaschen im Umlauf, eine Berechnung erfolgt aber nicht mehr. Trotzdem möchten wir Sie bitten, die Flaschen anzumelden, wenn diese nicht mehr benötigt werden oder leer sind. Eine Rückgabe über unseren aktuellen Versorger ist nicht möglich.

Anmelden können Sie die Rückgabe formlos per Mail an . Bitte geben Sie immer die Anzahl und die Flaschengröße mit an, damit die Dispo bei Nippon Gases die Abholung einfacher planen kann.

 

Anstehende Termine zum Jahresende

Nochmaliger Hinweis auf anstehende Termine zum Jahresende und Öffnungszeiten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir möchten Sie noch einmal über die aktuell anstehenden Termine und Öffnungszeiten zum Jahresende 2020 informieren.

Die Abteilung und das Chemikalienlager sind auch in der aktuellen Situation weiterhin besetzt und einsatzbereit. Zusätzliche Einschränkungen oder die vorzeitige Schließung durch den Lockdown sind nicht geplant und auch nicht vorgesehen. Demnach ist die Chemikalienausgabe noch bis zum 22.12.2020 bis 10:30 Uhr besetzt um abholbereite Waren abzuholen und auch Warenlieferungen entgegen zu nehmen.

Auch die bereits angekündigte letzte Versorgungsfahrt zum Campus Homburg wird morgen am 16.12.2020 stattfinden.

Um eine gesicherte Warenannahme - insbesondere der Kühlwaren - zu gewährleisten, werden die letzten externen Bestellungen am Donnerstag, dem 17.12.2020 beauftragt. Alle Bestellungen, die an diesem Tag bis 13:00 Uhr im Webshop eingehen, werden noch berücksichtigt. Preisanfragen und mangelhaft aufgegebene Bestellungen werden an diesem Tag nicht mehr bearbeitet. Bitte beachten Sie auch, dass bereits viele Firmen in diesem Jahr keine Auslieferung mehr vornehmen und die Lieferungen dadurch erst im neuen Jahr erfolgen können.

Bitte stellen Sie sicher, dass insbesondere bestellte Kühlwaren noch in Ihren Bereichen entgegen genommen werden können. Ansonsten geben Sie bei Bestellungen bitte einen Termin an, ab wann Warenannahmen wieder möglich sind.

Am Freitag, dem 18.12.2020 findet unsere Jahresinventur statt. An diesem Tag können nur Waren abgeholt werden. Wegen der Inventur können keine Wareneingangs- oder Warenausgangsbuchungen vorgenommen werden.

In der Zeit vom 23.12.2020 bis 03.01.2021 ist die Abteilung komplett geschlossen. Sollte es aufgrund der Corona-Pandemie zu weiteren Einschränkungen kommen, werden wir mit einer aktuellen Meldung hier entsprechend informieren. Ansonsten sind wir ab dem 04.01.2021 wieder für Sie da.

Beschaffung von Masken, Desinfektionsmitteln und Handschuhen [Update]

Aktuelle Informationen zum Thema Beschaffung von Schutzausrüstung und Desinfektionsmitteln.

[Update vom 17.02.2021] Ein erweiterter Beschaffungsantrag mit korrigierten Preisen wurde verlinkt. Bitte verwenden Sie nur die aktuelle Fassung [/Update] 


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

zur Umsetzung der Hygienemaßnahmen nach Vorgaben des Pandemieplans der Universität, können Desinfektionsmittel (Hand- und Flächendesinfektion), Einmal-Mund-Nasen-Masken, FFP2-Mundschutzmasken, Handschuhe, Wischtücher und Sprühflaschen über das Lager des Dezernat ZB – Sachgebiet Gefahrstoffe und Laborbedarf bezogen werden. Wir haben in den letzten Wochen und Monaten unsere Lagerbestände kontinuierlich aufgestockt und verfügen über ausreichende Mengen um die Versorgung des Campus weiterhin sicherzustellen.

Ab sofort können Sie die lagerhaltigen FFP2-Mundschutzmasken direkt bei uns bestellen. Die bisherige Einzelfallprüfung durch die Stabsstelle Arbeitssicherheit ist nicht mehr erforderlich, so dass Sie die Masken einfach über den Webshop oder den Beschaffungsantrag bei uns bestellen können. 

Aufgrund der weiter anhaltenden Covid-19-Pandemie ist die Marktsituation für diese Produkte nach wie vor schwierig und verschärft sich gerade im Bereich der Handschuhe erheblich. Daher sind auch weiterhin keine individuellen Beschaffungen für Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung über uns möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Bestellungen annehmen können, die wir situationsbedingt nicht bei Herstellern und Lieferanten platzieren und beschaffen können. Bestellungen dieser Produktkategorien müssen wir leider stornieren.

Aufgrund der großen Anzahl an nicht lieferbaren Produkten ist es für uns nicht möglich Alternativen am Markt zu suchen. Bitte sprechen Sie hier direkt die Hersteller und Lieferanten an, ob Sie Alternativen für Ihre Anwendungen und Ansprüche liefern können. Kontaktdaten zu Außen- und Innendienst-Mitarbeitern finden Sie in unserem Firmenindex oder auf den Webseiten der Firmen.

Wir möchten auch hier nochmal auf die Möglichkeit der dezentralen Beschaffung bei Liefer- und Dienstleistungen bis 1000 € netto hinweisen, für den Fall, dass Sie Alternativ-Produkte direkt selbst bestellen möchten.

Für Bereiche die bislang nicht zu unseren Kunden zählen und die sich nicht für den Webshop registrieren möchten, haben wir einen aktualisierten Beschaffungsantrag mit allen Produkten bereit gestellt. Bitte verwenden Sie keine älteren Antrags-Dokumente mehr.

Bei Fragen zum Thema Desinfektion und Schutzausrüstung können Sie sich gerne an unsere Kundenbetreuung unter 0681 302 70902 oder per Mail an wenden.

 

 

Lieferengpässe aufgrund der Covid-19-Pandemie

Aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie sind viele Produkte aktuell gar nicht oder nur mit großen Lieferverzögerungen zu bekommen.


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
durch die global weiter fortschreitende Covid-19-Pandemie kommt es bei vielen Produktgruppen zu immensen Lieferschwierigkeiten. Viele unserer Hersteller und Lieferanten haben uns mitgeteilt, dass sie aufgrund einer weltweiten Rohstoffverknappung und Engpässen in der Produktion und in den Lieferketten, keine verbindlichen Aussagen über Verfügbarkeit der Produkte und Preise garantieren können.

Bei uns sind davon die folgenden Produktgruppen betroffen:

  • Handschuhe Nitril und Latex in allen Größen;
  • PCR-Produkte;
  • Filterspitzen in allen Größen;
  • Pipettenspitzen in allen Größen;
  • Röhrchen aller Art (z.B. Cryoröhrchen, Schraubröhren, Reaktionsgefäße usw.);
  • Desinfektionsmittel (aktuell nur Kanister problematisch);

Wir haben in den letzten Monaten unsere Lagerbestände für diese Produkte, wenn möglich, stark erhöht und können weiterhin den Bedarf für einige Produkte (z.B. Desinfektionsmittel, Masken, Handschuhe) sehr gut bedienen. Bei den anderen oben genannten Produktgruppen können unsere Hersteller und Lieferanten derzeit keine belastbaren Aussagen zu Verfügbarkeit treffen. Viele Bestellungen wurden uns seitens der Firmen storniert und können bis auf weiteres nicht von uns beauftragt werden, da diese Produkte größtenteils nur an systemrelevante Einrichtungen und Firmen geliefert werden.

Bei vielen Produkten (z.B. Handschuhen) wird aktuell kontingentiert, so dass wir immer nur kleinere Teilmengen unserer Bestellungen erhalten. Wir haben derzeit bei vielen unterschiedlichen Herstellern und Lieferanten Bestellungen platziert, die je nach Situation in den kommenden Wochen und Monaten bedient werden. Einen Einfluss auf die gelieferten Mengen haben wir nicht und möchten Sie bitten, sich hier in unserm Webshop über die aktuellen Bestände zu informieren. Produkte mit Lieferproblemen können Sie sich über die Eingabe ## in der Webshop-Suche anzeigen lassen. Wir werden die Produkte je nach Situation und Lieferfähigkeit permanent aktualisieren. Aktuell rufen wir jedes uns angebotene Kontingent ab, sofern die Preise marktgerecht und wirtschaftlich zu vertreten sind.

Aufgrund der großen Anzahl an nicht lieferbaren Produkten ist es für uns nicht möglich Alternativen am Markt zu suchen. Bitte sprechen Sie hier direkt die Hersteller und Lieferanten an, ob Sie Alternativen für Ihre Anwendungen und Ansprüche liefern können. Kontaktdaten zu Außen- und Innendienst-Mitarbeitern finden Sie in unserem Firmenindex oder auf den Webseiten der Firmen.

Wir möchten Sie auch auf die Möglichkeit der dezentralen Beschaffung bei Liefer- und Dienstleistungen bis 1000 € netto hinweisen, für den Fall, dass Sie Alternativ-Produkte direkt selbst bestellen möchten.

Termine und Öffnungszeiten zum Jahresende 2020

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise, Termine und unsere Öffnungszeiten zum Jahresende 2020.


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir möchten Sie vorab schon einmal über unsere Öffnungszeiten und anstehenden Termine zum Jahresende 2020 informieren. Auf einzelne Termine werden wir in gesonderten Meldungen nochmals in den nächsten Wochen hinweisen.

Das Chemikalienlager ist in der Zeit vom 23.12.2020 bis 03.01.2021 geschlossen.

Um eine gesicherte Warenannahme - insbesondere der Kühlwaren - zu gewährleisten, werden die letzten externen Bestellungen am Donnerstag, dem 17.12.2020 beauftragt. Alle Bestellungen, die an diesem Tag bis 13:00 Uhr im Webshop eingehen, werden noch berücksichtigt. Preisanfragen und mangelhaft aufgegebene Bestellungen werden an diesem Tag nicht mehr bearbeitet.

Bitte stellen Sie sicher, dass insbesondere bestellte Kühlwaren noch in Ihren Bereichen entgegen genommen werden können. Ansonsten geben Sie bei Bestellungen bitte einen Termin an, ab wann Warenannahmen wieder möglich sind.

Die letzte Versorgungsfahrt zum Campus Homburg findet am 16.12.2020 statt.

Am 18.12.2020 findet unsere Jahresinventur statt. An diesem Tag können nur Waren abgeholt werden. Wegen der Inventur können keine Wareneingangs- oder Warenausgangsbuchungen vorgenommen werden.

Die letzte Warenausgabe von Lagermaterial und externen Lieferungen erfolgt dann am 22.12.2020 bis 10:30 Uhr. Die Warenannahme ist an diesem Tag noch bis 13:00 Uhr gewährleistet.

Dringende Reparaturarbeiten an den Sticktoff-Tanks (Geb. C4 5)

Am Montag, dem 03.11.2020 finden von 9:00 bis 10:00 Uhr Reparaturarbeiten an den N2-Tanks bei Gebäude C4 5 statt.


Sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag, dem 03.11.2020 von 9:00 bis 10:00 Uhr, finden dringende Reparaturarbeiten an der Stromversorgung der Stickstofftanks an Gebäude C4 5 (Tank 1 und 2) statt.

In dieser Zeit muss die Versorgung mittels Kaltverdampfer und Flüssigentnahme unterbrochen werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis

Ihr ZBDS2-Team

 

Beschaffung von Masken, Schutzausrüstung und Desinfektionsmitteln [Update]

Welche Produkte können zur Eindämmung der Corona-Pandemie über das Lager des Dez. ZB - Sachgebiet Gefahrstoffe und Laborbedarf bezogen werden?


Sehr geehrte Damen und Herren,
zur Umsetzung der Hygienemaßnahmen nach Vorgaben des Pandemieplans können Desinfektionsmittel (Hand- und Flächendesinfektion), Handschuhe, Wischtücher sowie Einmal-Mund-Nasen-Masken (keine wiederverwendbaren Stoffmasken!) und FFP2-Masken als persönliche Schutzausrüstung über das Lager des Dezernat ZB – Sachgebiet Gefahrstoffe und Laborbedarf bezogen werden.
 

Masken und Schutzausrüstung

Für den Betrieb von Praktika der Fakultäten M und NT werden Einmal-Mund-Nasen-Bedeckungen in der von der Stabsstelle Arbeitsschutz festgelegten DIN EN 14683:2019-6 vorgehalten. Diese sind ab sofort als Lagermaterial in ausreichender Menge verfügbar und können sowohl über den Webshop als auch über den dafür vorgesehenen Beschaffungsantrag bestellt werden. 

Für Situationen, in denen das Tragen von FFP2-Masken als persönliche Schutzausrüstung erforderlich ist, wird dies im Einzelfall von der Stabsstelle Arbeitsschutz entsprechend festgestellt. Bitte füllen Sie bei Bedarf das Formular „Beschaffungsantrag für FFP2-Masken“ aus und senden es an . Nach erfolgter Freigabe können Sie die Masken im Chemikalienlager zu den aktuellen Öffnungszeiten abholen.

Wir bitten um Verständnis darum, dass aufgrund der immer noch teilweise stark eingeschränkten Verfügbarkeiten sowie langer bzw. unbestimmter Lieferzeiten für Corona-Schutzausrüstungen keine individuellen Beschaffungen von Masken und Schutzausrüstungen über die Zentrale Beschaffung abgewickelt werden. Es wird auf die Möglichkeit der Eigenbeschaffung bis zu einem Netto-Warenwert bis 1000 € verwiesen.

Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Pandemie-Plan der Universität und der darin enthaltenen Handreichung: Rahmenbedingungen zur Organisation der Fakultäten M und NT.

 

Desinfektionsmittel

Auch bei den Desinfektionsmitteln noch immer große Einschränkungen bei vielen Produkten und Packungsgrößen. Daher sind auch hier keine individuellen Beschaffungen über die Zentrale Beschaffung möglich. Sie finden in unserem Webshop unter Reinigungsmittel verschiedene lagerhaltige Hand- und Flächendesinfektionsmittel sowie Wischtücher und Handschuhe, die wir in handelsüblichen Mengen abgeben. Je nach Marktlage kann es Variationen bei Marken und Verpackungsgrößen geben.

Für Bereiche die bislang nicht zu unserem Kundenstamm zählen und keinen Login für den Webshop haben, können die Desinfektionsmittel auch über das Formular Beschaffungsantrag Desinfektionsmittel, Handschuhe und Wischtücher bestellen.

Bei Fragen zu Desinfektionsmitteln können Sie sich auch an unsere Kundenbetreuung unter 0681 302 70902 oder per Mail an wenden.
 

Ich bitte um Ihr Verständnis für die aktuellen Maßnahmen.

Beste Grüße und weiterhin gute Gesundheit

Thomas Heisel

Übergang in den eingeschränkten Betrieb

Seit dem 04.05.2020 befinden wir uns im eingeschränkten Betrieb und informieren über die damit verbundenen Maßnahmen. Stand: 26.05.2020, 08:30 Uhr.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
gemäß der Rechtsverordnung des Landes zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, wurde zum 04.05.2020 der Hochschulbetrieb in einem eingeschränkten Funktionsbetrieb wieder aufgenommen. Unter Einhaltung der im aktuellen Pandemieplan und der Dienstvereinbarung vom 04.05.2020 beschriebenen Maßnahmen, nehmen wir unsere Geschäftstätigkeit wieder auf.

Im Folgenden möchten ich Sie über die aktuellen Einschränkungen und situationsbedingten Änderungen informieren. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite über weitere Änderungen oder Anpassungen. Änderungen an diesem Dokument werden am Seitenanfang mit Datum und Uhrzeit gekennzeichnet. Die zuletzt geänderten Textstellen werden im Fettdruck dargestellt.

Maßnahmen für den eingeschränkten Dienst ab 04.05.2020 - Update 26.05.2020, 08:30 Uhr

  • Die Chemikalienausgabe ist bis auf weiteres von Montag bis Freitag von 9:30 – 10:30 Uhr geöffnet. Die verlängerte Ausgabezeit soll helfen Warteschlangen zu vermeiden.

  • Bitte beachten Sie die Hinweise im Ausgabe- und Lagerbereich. Die Schutzmaßnahmen und Sicherheitsabstände sind zwingend einzuhalten und den Anweisungen des Ausgabepersonals ist Folge zu leisten.

  • Bitte sehen Sie von Besuchen in unseren Büros ab. Wenden Sie sich für Fragen an unsere zentrale Service-Rufnummer 0681 302 70902. Diese ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr besetzt.

  • Bitte senden Sie alle Dokumente, Anfragen usw. an unsere Service-Mail . Bitte senden Sie keine beschaffungsrelevanten oder sonstige dringlichen Anfragen an die persönlichen Mail-Adressen der Mitarbeiter.

  • Unser Fahrdienst zum Campus Homburg wird ab dem 06.05.2020 wieder regelmäßig stattfinden. Wie schon in den vergangenen Monaten werden wir bei Bedarf auch Lieferungen mit Unterstützung eines Kurierdienstes ausliefern.

  • Die Trockeneislieferungen werden in der KW20 (11.05.2020) wieder aufgenommen. Bis auf weiteres erfolgt alle 2 Wochen eine Lieferung von 160 KG. Für zusätzlichen Bedarf, steht Ihnen weiterhin der Trockeneis-Expressversand ICEBITZZZ zur Verfügung.

  • Preisanfragen für Standard-Verbrauchs-Artikel sind derzeit nicht möglich. Bitte beschränken Sie Anfragen hier auf höherpreisige Produkte. Wir werden in Kürze dazu noch Handreichungen und nähere Informationen veröffentlichen.

  • Wegen des Stillstands in den letzten Wochen ist aktuell das Bestellaufkommen immens gestiegen. Aufgrund der Bearbeitung aus dem Homeoffice und der veränderten Situation bei der internen Abstimmung und Auftragsfreigabe, kann es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommen. Um die Bestellungen möglichst zeitnah bearbeiten zu können, werden wir versuchen alle Bestellungen, die bis 13:00 Uhr eingehen am selben Tag zu beauftragen, sofern diese korrekt und vollständig ausgefüllt sind und keine Rückfragen erforderlich sind.

  • Wir möchten darauf hinweisen, dass auch bei den Herstellern und Lieferanten, viele Mitarbeiter vom Homeoffice aus arbeiten und es hier ebenfalls bei der Auftragsbearbeitung oder Angebotserstellung zu Verzögerungen kommen kann. Dadurch ist auch leider (wie es sich in den letzten Wochen gezeigt hat) mit einer erhöhten Fehlerquote zu rechnen, auf die wir keinen Einfluss haben und wodurch Bestellvorgänge länger dauern können.

  • Ab sofort finden Sie in unserem Webshop unter Verbrauchsmaterial/Reinigungsmittel lagerhaltige Desinfektionsmittel für die Hand- und Flächen-Desinfektion. Aufgrund der Marktlage und der sehr eingeschränkten Verfügbarkeit ist die Beschaffung derzeit sehr herausfordernd und zeitraubend. Wir stehen hier mit vielen Herstellern und Lieferanten in Kontakt und versuchen einen kontinuierlichen Nachschub und einen sicheren Lagerbestand aufzubauen und zu gewährleisten. Daher weisen wir daraufhin, dass wir derzeit keine größeren Mengen an einzelne Bereiche abgegeben und eingehende Bestellungen genau prüfen, ggf. werden wir Bestellungen und Anfragen, die wir nicht bedienen können an den Krisenstab oder die Stabsstelle Arbeitssicherheit weiterleiten. Wir möchten Sie bitten, die Bestellungen der Mittel an den notwendigen Bedarf anzupassen, damit wir alle Bereiche versorgen können.

    Bereiche die nicht zu unseren üblichen Kunden gehören, können die Desinfektionsmittel auch über das Bestellformular beauftragen. Bitte verwenden Sie immer die hier verlinkte aktuelle Fassung (26.05.2020).

    Aufgrund der sehr schlechten Verfügbarkeit von Desinfektionsmitteln bearbeiten wir derzeit keine Bestellungen für spezielle Desinfektionsmittel-Marken (z.B. Fa. Bode). Wir verkaufen bis auf weiteres nur die lagerhaltigen Desinfektionsmittel. Sobald sich die Versorgungslage ändert, werden wir darüber informieren. Weitere Informationen zur Versorgungslage finden Sie hier.

  • Aufgrund der starken Nachfrage an Desinfektionsmitteln ist die Verfügbarkeit an 2-Propanol und Ethanol (alle Qualitäten) am Markt derzeit sehr stark eingeschränkt und sehr sehr teuer. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Gemäß der Dienstvereinbarung besteht keine Maskenpflicht an der Universität, so dass wir KEINE Beschaffungen von Masken und sonstiger Schutzausrüstung aller Art tätigen. Zudem ist auch hier die Marktsituation sehr kritisch und die Beschaffung der Produkte derzeit kaum möglich. Sollten Sie dennoch Masken für Ihre Arbeit benötigen, wenden Sie sich bitte an den oder an die Stabsstelle Arbeitssicherheit.

    Für Situationen in denen das Tragen von Masken als persönliche Schutzausrüstung erforderlich ist, wird dies im Einzelfall von der Stabsstelle Arbeitsschutz entsprechend festgestellt. Bitte füllen Sie bei Bedarf das Formular Beschaffungsantrag FFP2-Masken aus und senden es an .

 

Zum Schutz unserer Mitarbeiter, wurden bis auf weiteres die Präsenzzeiten am Campus ausgesetzt. Lediglich für den Ausgabebetrieb und sonstige nur Vor-Ort durchführbare administrative Tätigkeiten, werden sich Einzelpersonen oder wenn nötig, kleinere Teams bilden.

Daher möchte ich noch einmal darauf hinweisen, nur die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten zu verwenden. Wir werden versuchen alle Anfragen im Rahmen der jeweils aktuellen Situation zeitnah zu bearbeiten.

Ich wünsche Ihnen für die kommende Zeit alles Gute und bleiben Sie weiterhin gesund!

Mit den besten Wünschen und Grüßen

Thomas Heisel

Umstellung auf Notbetrieb und Maßnahmen

Mit sofortiger Wirkung befinden wir uns im Notbetrieb und informieren über die damit verbundenen Maßnahmen. Stand: 20.03.2020, 14:30 Uhr

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus, wurde die Universität mit Wirkung zum 18.03.2020, 00:00 Uhr in den Notbetrieb versetzt. Zur Sicherstellung der wesentlichen Funktionalitäten und Dienstleistungen haben wir bereits die Maßnahmen für den Notbetrieb umgesetzt.


Im Folgenden möchten ich Sie über die aktuellen Maßnahmen informieren. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite über weitere Änderungen oder Anpassungen. Änderungen an diesem Dokument werden mit Datum und Uhrzeit versehen. Die zuletzt geänderten Textstellen werden mit Fettdruck dargestellt.

 

Maßnahmen für den Notbetrieb ab 18.03.2020 - Update 20.03.2020 - 14:30 Uhr

  • Die Chemikalienausgabe findet bis auf Widerruf nur noch jeden Mittwoch von 9:30 bis 10:00 Uhr statt. Sondertermine können bei Dringlichkeit gerne über die nachfolgenden Kontaktadressen vereinbart werden.

  • Bitte senden Sie alle Dokumente, Anfragen usw. an unsere Service-Mail . Bitte senden Sie keine beschaffungsrelevanten oder sonstige dringlichen Anfragen an die persönlichen Mail-Adressen der Mitarbeiter. Diese werden nicht bearbeitet!

  • Bitte verwenden Sie ab sofort für telefonische Kontaktaufnahmen NUR unsere zentrale Service-Rufnummer: 0681 30270902. Diese ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr besetzt.

  • In dringenden Fällen können Sie sich auch direkt an Herrn Thomas Heisel wenden. Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Webseite unter Kontakt. Erreichbar Montag bis Freitag von 7:00 bis 16:00 Uhr.

  • Wegen Schließung der Gebäude und des Lagers wird ab sofort ein Lieferstopp für ausstehende Bestellungen mit allen Herstellern, Lieferanten und Lieferdiensten bis auf Widerruf vereinbart. Beschaffungen die dringend benötigt werden oder für den Notbetrieb erforderlich sind, werden davon ausgenommen. Auslieferungen erfolgen dann nach Rücksprache mit den Bedarfsstellen. Bitte geben Sie ab sofort bei Bestellungen an, ob und wie eine Annahme der Waren erfolgen kann, d.h. Angabe von Kontaktdaten und einen Wunschliefertermin. Wir werden diese Daten bei Bestellungen mit angeben um eine erfolgreiche Lieferung zu ermöglichen. Bestellungen ohne diese Angaben werden derzeit nicht bearbeitet.

  • Unser Fahrdienst zum Campus Homburg, wird bis auf weiteres ausgesetzt. Sollten dringende Lieferung erforderlich sein, werden wir dies über einen externen Dienstleister abwickeln.

  • Bereiche die während des Notbetriebs auf unsere Dienstleistungen angewiesen sind, möchten sich bitte mit uns in Verbindung setzten um ggf. individuelle Maßnahmen und Personaleinsatz zu koordinieren.

  • Die Belieferung mit flüssigem Stickstoff in ortsfeste Tanks und per Service-Wagen sowie Lieferung von flüssigem Helium ist derzeit weiterhin möglich.

  • Die wöchentliche Belieferung mit Trockeneis wird vorerst ausgesetzt. Bei Bedarf können Sie jederzeit zu gleichen Konditionen eine Express-Lieferung selbst beauftragen. Informationen zu Trockeneis-Expressversand ICEBITZZZ.

 

Zum Schutz unserer Mitarbeiter, wurden bis auf weiteres die Präsenzzeiten am Campus ausgesetzt. Lediglich für den Ausgabebetrieb und sonstige nur Vor-Ort durchführbare administrative Tätigkeiten, werden sich Einzelpersonen oder wenn nötig, kleinere Teams bilden.

Daher möchte ich noch einmal darauf hinweisen, nur die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten zu verwenden. Wir werden versuchen alle Anfragen im Rahmen der jeweils aktuellen Situation zeitnah zu bearbeiten.

Ich wünsche uns und Ihnen für die nächste Zeit alles Gute, bleiben Sie gesund!

Viele Grüße
Thomas Heisel

Fahrtdienst zum Campus Homburg am 18.03.2020

Die vorerst letzte Versorgungsfahrt zum Campus Homburg, findet morgen am 18.03.2020 durch einen externen Dienstleister statt.

 

Sehr geehrte Damen und Herren am Campus Homburg,

aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schließung des Hochschulbetriebs und des daraus resultierenden Notbetriebs, findet morgen am 18.03.2020 die vorerst letzte Versorgungsfahrt zum Campus Homburg statt.

Der Fahr- und Lieferdienst wird durch einen externen Dienstleister übernommen, der bereits in der Vergangenheit schon vereinzelt die Zustellung übernommen hat. Die Auslieferung erfolgt zwischen 9:00 und 16:00 Uhr. Der Fahrer hat eine Liste mit Telefon-Kontakten dabei und wird, im Falle von verschlossenen Gebäuden, versuchen einen Kontakt zwecks Übergabe der Pakete zu ermitteln.

Da wir nicht alle Kunden am Campus heute telefonisch erreichen konnten, möchten wir Sie bitten Pakete für Kollegen oder benachbarte Arbeitsgruppen anzunehmen. Sollte keine Kontaktperson erreichbar sein, muss der Fahrer die Pakete wieder zurück bringen. Eine erneute Zustellung wird dann nicht mehr erfolgen können.

Dank der engagierten Mitarbeiter in unserer Abteilung, konnten alle bis heute eingegangenen Waren in den Versand gegeben werden, so dass wir aktuell sonst keine weiteren Waren für den Campus Homburg als Rückstellungen haben.

Ich hoffe sehr, dass alle Pakete Ihren Empfängern ausgehändigt werden können.

Mit den besten Wünschen und Grüßen, bleiben Sie gesund und bis bald.

Thomas Heisel

 

Erste Einschränkungen wegen Corona-Pandemie

Informationen zu ersten Einschränkungen bei unseren Dienstleitungen wegen der Corona-Pandemie

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und den damit verbundenen Vorbereitungen eines Notbetriebs, müssen wir mit sofortiger Wirkung erste Einschränkungen vornehmen:

  • Bis auf Widerruf findet die Chemikalienausgabe nur noch am Vormittag, von 9:30 bis 10:00 Uhr statt. Bitte versuchen Sie bereitgestellte Waren schnellstmöglich abzuholen. Das Ausgabepersonal wurde angewiesen, die bereitgestellten Stifte zur Zeichnung der Belege regelmäßig zu desinfizieren. Sie können natürlich gerne zur Sicherheit eigene Stifte verwenden.

  • Bis auf Widerruf und solange das Chemikalienlager noch geöffnet ist, findet kein Fahrdienst mit eigenem Personal statt. Daher wird bis auf weiteres ein externer Dienstleister die Auslieferungen zum Campus Homburg übernehmen. In dieser Woche wird am Mittwoch und Freitag gefahren, vorausgesetzt der Dienstbetrieb wird nicht ausgesetzt.

  • Bis auf Widerruf werden wir keine Außendienstmitarbeiter oder Kunden empfangen. Bitte verwenden Sie die Kontaktmöglichkeiten Telefon oder E-Mail. Für den Fall, dass Sie etwas vorbei bringen oder abholen müssen, nehmen Sie zuvor Kontakt mit uns auf, damit auch jemand zur Verfügung steht bzw. zwecks Terminabsprache.

 

Des Weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass wir aufgrund der aktuellen Situation derzeit drastische Einschränkungen und Lieferschwierigkeiten bei der Versorgung von Desinfektionsmitteln, Mundschutzmasken, 2-Propanol und Ethanol haben. Neben der Verknappung der Waren sind auch die Preise für diese Artikel nicht mehr wirtschaftlich zu beschaffen. Laut Herstellern und Lieferanten gibt es derzeit auch keinerlei Information ob und wann sich die Versorgungslage wieder verbessert.

Was die technischen Lösemittel angeht, können wir bei normalen Umsätzen die nächsten 3 bis 4 Monate überbrücken. Evtl. müssen Sie bei Verwendung von 2-Propanol auf die p.a.-Ware ausweichen. Diese befindet sich in großer Menge im Zulauf.

Die aktuelle Situation hat ein hohes Maß an Dynamik und daher möchte ich Sie bitten, sich auf unserer Webseite regelmäßig über den aktuellen Stand zu informieren. Wir werden Sie umgehend in unserem Bereich "Aktuelles" und auf der Startseite informieren.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung.

Mit den besten Wünsche und Grüßen, bleiben Sie gesund.

Thomas Heisel

 

Information zu Aufträgen mit T-Fonds

Bitte achten Sie bei Bestellungen darauf, dass die angegebenen Kontierungsinformationen auch bebucht werden können.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Wochen gibt es bei Bestellungen mit T-Fonds sehr viele Probleme, was die Verfügbarkeit der Mittel und auch die Freigabe der Fonds angeht. Grundsätzlich gehört es nicht in unsere Organisationsverantwortung Kostenstellen und Fonds auf Gültigkeit und Mittel zu überprüfen und Freigaben einzuholen. Wir möchten Sie daher bitten, bei Bestellungen darauf zu achten, das diese auch von uns bebucht werden können und das ausreichend Mittel vorhanden sind.

Im Fall der T-Fonds wurde mit Dezernat HF vereinbart, dass hier keine Rücksprache mehr zwecks Freigabe erfolgt. Wir werden zukünftig die Aufträge zurückstellen und eine alternative Kontierung anfordern. Evtl. bereits eingegangenen Waren werden bis zur Klärung nicht mehr abgegeben.

Ich möchte darauf Hinweisen, dass eine zügige und fehlerfreie Bearbeitung der Aufträge auch von der Vollständigkeit und Richtigkeit der eingetragenen Bestelldaten abhängt.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Heisel

Versorgung mit Sicherheitsdatenblättern vorerst gesichert

Die Versorgung mit Sicherheitsdatenblättern im Webshop und im Chemikalienverzeichnis (Kataster) ist aktuell wieder gewährleistet.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Wochen gab es eine Unterbrechung bei der Versorgung mit Sicherheitsdatenblättern in unserem Webshop und dem daran angeschlossenen zentralen Chemikalienverzeichnis der Universität.

Die Stabsstelle Arbeitssicherheit, hat mit dem Dienstleister vorerst eine weitere Zusammenarbeit bis März 2020 vereinbart. Um die notwendige und dauerhafte Versorgung mit Sicherheitsdaten und Sicherheitsdatenblättern zu gewährleisten, werden derzeit alternative Anbieter auf Eignung und die damit verbundenen technischen Änderungen geprüft.

Für weitere Fragen zu dem Thema Sicherheitsdatenblätter und Chemikalienverzeichnis, können Sie sich an Herrn Dr. Crone von der Stabsstelle Arbeitssicherheit wenden.

Ihr

ZBD-S2-Team

 

Neuer Helium-Vertrag ab Februar 2020

Zum 01.02.2020 ist der verlängerte Liefervertrag für Helium, flüssig am Campus Saarbrücken in Kraft getreten.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach Rücksprache mit den Helium-Nutzern am Campus Saarbrücken, wurde bereits im September 2019 einer Vertragsverlängerung über die Lieferung von Helium flüssig für ein weiteres Jahr zu neuen Konditionen zugestimmt.

Wir möchten daher nochmals darauf hinweisen, dass dieser Vertrag zum 01.02.2020 in Kraft getreten ist und die vereinbarten Konditionen bis zum 31.01.2021 gültig sind. Aktuelle Informationen und ein Preisblatt für das Jahr 2020 finden Sie auf unserer Webseite unter Helium flüssig in Kryobehältern. Bitte beachten Sie, dass Sie zum öffnen des Preisblatts angemeldet sein müssen.

Für Fragen zum Thema Helium flüssig, können Sie sich gerne an unsere Kundenbetreuung wenden.

Ihr

ZBD-S2-Team

Öffnungszeiten und Termine zum Jahresende 2019

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise, Termine und unsere Öffnungszeiten zum Jahresende 2019.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie jedes Jahr möchten wir Sie schon einmal vorab über die Öffnungszeiten und anstehenden Termine zum Jahresende 2019 informieren. Auf einzelne Termine werden wir kurz vor dem Datum nochmals darauf hinweisen.

Das Chemikalienlager ist in der Zeit vom 20.12.2019 bis einschließlich 03.01.2020 geschlossen.

Um eine gesicherte Warenannahme - insbesondere der Kühlwaren - zu gewährleisten, werden die letzten externen Bestellungen am 13.12.2019 beauftragt. Alle Bestellungen, die an diesem Tag bis 13:00 Uhr im Webshop eingehen, werden noch berücksichtigt. 

Preisanfragen und mangelhaft aufgegebene Bestellungen werden an diesem Tag nicht mehr bearbeitet.


Die letzte Warenausgabe von Lagermaterial und externen Lieferungen erfolgt am 19.12.2019.

Die letzte Versorgungsfahrt zum Campus Homburg findet am 18.12.2019 statt.

Am 19.12.2019 findet unsere Jahresinventur 2019 statt. An diesem Tag können nur noch Waren abgeholt werden. Wegen der Inventur können keine Wareneingangs- oder Warenausgangsbuchungen vorgenommen werden.

Sollten noch größere Restmittel verausgabt werden müssen, bitten wir um schnellstmögliche Beauftragung (bis Ende November), damit wir die Aufträge noch fristgerecht und gemäß rechtlicher Vorgaben bearbeiten können. 

 

Ihr

ZBD-S2-Team

Einladung zur Sarstedt-Hausmesse am 27.11.2019

Am 27.11.2019 findet im ehemaligen Ausgabe-Bereich des Chemikalienlagers eine Sarstedt-Hausmesse statt.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter dem Motto "Die Refill-Revolution" findet am 27. November 2019 in der Zeit von 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr eine Hausmesse der Firma Sarstedt im Chemikalienlager (Gebäude C4 5) statt.

In Kürze werden viele Sarstedt-Produkte erneuert, so dass einige der in Saarbrücken und Homburg verwendeten Produkte nach und nach auf die neuen Artikel (mit neuen Artikelnummern) umgestellt werden müssen. 

Der Sarstedt-Produktberater Bernd Kunkel zeigt Ihnen gerne die Neuheiten und steht Ihnen zu Fragen rund um das neue Pipettenspitzen-Programm "Refill-Revolution" zur Verfügung.

Ihr

ZBDS2-Team

Produkte von Proteintech Europe im Webshop

Ab sofort finden Sie Produkte von Proteintech Europe zu Sonderpreisen in unserem Webshop.


Seit letzter Woche finden Sie 50 Antikörper der Firma Proteintech Europe mit Sonderpreisen in unserem Webshop. Dabei handelt es sich zum Teil  um Produkte, die bereits am Campus Saarbrücken und Homburg verwendet werden.

Sollten Sie noch Produkte vermissen, können Sie uns diese gerne mitteilen. Wir können die Produkte dann ebenfalls mit Sonderpreis im Webshop ergänzen.

Für Fragen zu den Produkten steht Ihnen der Regional Sales Manager der Firma Proteintech Europe, Herr Dr. Wagner zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie im Firmeneintrag in unserem Firmenindex. Dort finden Sie auch nähere Informationen zur Rabatthöhe und Bezugsnebenkosten.

Eine Liste aller Produkte können Sie sich im Webshop anzeigen lassen, wenn Sie im Suchfeld des Shops proteintech eingeben.

Aktuell finden Sie in unserem Angebots-Bereich neben diversen anderen Aktionen auch eine Proteintech Antikörper Promo-Aktion, die bis zum 31.12.2019 genutzt werden kann.

Chemikalienausgabe am 29.10.2019 doch geöffnet

Dezernats-Veranstaltung vorzeitig beendet. Die Vormittagsausgabe findet statt.

 

 Die Vormittagsausgabe kann heute doch wie gewohnt finden. 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen einer Dezernats-Veranstaltung entfällt am Dienstag, dem 29.10.2019 am Vormittag, von 9:30 bis 10:00 Uhr, die Chemikalienausgabe. Die Ausgabe am Nachmittag findet wie gewohnt statt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

ZBD-S2-Team

 

Stellenangebot für studentischen Angestellten

Wir suchen einen Studentischen Angestellten (m/w/d) zur Unterstützung im Chemikalienlager

 

Das Dezernat Zentrale Beschaffung und Dienste – ZB1.2 Gefahrstoffe und Laborbedarf sucht im Rahmen einer Krankheitsvertretung einen

Studentischen Angestellten (m/w/d) zur Unterstützung bei Lagertätigkeiten im Chemikalienlager am Campus Saarbrücken

ab sofort mit einem Beschäftigungsumfang von max. 9,8 Stunden pro Woche. Arbeitszeit täglich, Montag bis Freitag, Arbeitszeiten nach Vereinbarung.


Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Abfüllen von technischen Lösemitteln von Fässern auf Flaschen;
  • Abfüllen von Feinchemikalien auf Kleingebinde;
  • Neue Waren auspacken, etikettieren und an den Lagerorten einstellen;
  • Pfandflaschen einlagern/aussortieren und bei Bedarf neu etikettieren;
  • Unterstützung bei organisatorischen Maßnahmen;

 

Voraussetzungen:

  • Kenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen;
  • Körperliche Belastbarkeit zum Bewegen von Fässern und schweren Paketen;
  • Teamfähigkeit;

 

Bei Interesse (Bewerbung und Lebenslauf) oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Heisel
Telefon: 0681 30270920
E-Mail: 

Unterbrechnung der zentralen N2-Versorgung am 10.10.2019

Aufgrund von Bauarbeiten steht am 10.10.2019 von 8:00 bis 13:00 Uhr keine zentrale Stickstoffversorgung in den Gebäuden C2 2, C2 3, C4 1, C4 2, C4 3 und C4 4 zur Verfügung.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

trotz erfolgter Information durch das FM an die Nutzer der zentralen Stickstoffversorgung am Campus Saarbrücken, möchten wir auch noch einmal auf die Unterbrechung am 10.10.2019 hinweisen. 

Auszug aus Infomail von FM:

Unterbrechung der zentralen Stickstoffversorgung

Die hierfür notwendigen Vorarbeiten beginnen Anfang nächster Woche, so dass der eigentliche Umschluss der Stickstoffleitung am 10.10.2019 (vor Beginn der Lehrveranstaltungen) erfolgen könnte.
Das bedeutet für die Nutzer, dass in den Gebäuden C2 2, C2 3, C4 1, C4 2, C4 3 und C4 4 am 10.10.2019 von 8.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr keine zentrale Stickstoffversorgung zur Verfügung steht.
Um die Inbetriebnahme der Stickstoffanlage für die oben genannten Gebäude zeitlich so gering wie möglich zu halten, sollte während der Unterbrechung der Stickstoffversorgung keine Entnahme an den "Zapfstellen" erfolgen.
Nachdem die Umschlussarbeiten abgeschlossen sind und die Stickstoffversorgung wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht, werden wir Sie selbstverständlich umgehend informieren.

Nachmittagsausgabe öffnet wieder ab KW39

Ab Montag, dem 23.09.2019 findet die Nachmittagsausgabe wieder regelmäßig statt.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, dass wir ab nächster Woche Montag (23.09.2019) die Nachmittagsausgabe wieder öffnen können. Damit ist die letzte Einschränkung, wegen den krankheits- und urlaubsbedingten Personalausfällen endlich aufgehoben.

Wir bedanken uns recht herzlich für das entgegengebrachte Verständnis und die Unterstützung in den letzten Monaten.

Ihr

ZBDS2-Team

Produkte von Analytik Jena im Webshop

Ab sofort finden Sie Produkte von Analytik Jena zu Sonderpreisen in unserem Webshop.

 

Seit dieser Woche finden Sie 57 LifeScience Produkte der Firma Analytik Jena mit Sonderpreisen in unserem Webshop. Dabei handelt es sich zumeist um Produkte, die am Campus Saarbrücken und Homburg bereits Verwendung finden.

Des Weiteren haben wir einige Kits neu aufgenommen für die es zum Teil bislang andere Anbieter gab, die aber wegen ausgelaufener Preise aus dem Webshop entfernt wurden. Sollten Sie noch Produkte vermissen, können Sie uns diese gerne mitteilen. Wir können die Produkte dann ergänzen.

Für Fragen zu den Produkten steht Ihnen die Außdienstmitarbeiterin der Firma Analytik Jena, Frau Vera Fichter zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie im Firmeneintrag unserer Kreditorenliste.

Eine Liste aller Produkte können Sie sich im Webshop anzeigen lassen, wenn Sie im Suchfeld des Shops analytik jena eingeben.

Stellenangebot für studentischen Angestellten

Studentischen Angestellten (m/w/d) zur Unterstützung bei Lagertätigkeiten im Chemikalienlager am Campus Saarbrücken

 

Das Dezernat Zentrale Beschaffung und Dienste – ZB1.2 Gefahrstoffe und Laborbedarf sucht im Rahmen einer Krankheitsvertretung einen

Studentischen Angestellten (m/w/d) zur Unterstützung bei Lagertätigkeiten im Chemikalienlager am Campus Saarbrücken

für den Zeitraum vom 26.08.2019 bis zum 25.10.2019 mit einem Beschäftigungsumfang von max. 9,8 Stunden pro Woche.


Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Abfüllen von technischen Lösemitteln von Fässern auf Flaschen;
  • Abfüllen von Feinchemikalien auf Kleingebinde;
  • Neue Waren auspacken, etikettieren und an den Lagerorten einstellen;
  • Pfandflaschen einlagern/aussortieren und bei Bedarf neu etikettieren;

 

Voraussetzungen:

  • Kenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen;
  • Körperliche Belastbarkeit zum Bewegen von Fässern und schweren Paketen;
  • Teamfähigkeit;

 

Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Heisel
Telefon: 0681 30270920
E-Mail:

 

Chemikalienausgabe am Nachmittag fällt weiterhin aus [UPDATE]

Der Nachmittagstermin der Chemikalienausgabe muss weiterhin wegen anhaltender krankheitsbedingter Personalausfälle entfallen.

[UPDATE]

Die Aussetzung der Nachmittagsausgabe muss aufgrund der weiterhin angespannten Personalsituation voraussichtlich bis zum 04.10.2019 verlängert werden. Wir arbeiten intensiv an einer Lösung um die Einschränkung schnellstmöglich wieder zurück zu nehmen.

[/UPDATE]

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider müssen wir die Nachmittags-Ausgabezeit aufgrund von krankheitsbedingten Personalausfällen leider weiterhin aussetzen.

Die Abteilung ist auch in den nächsten Wochen nur mit 2 bis 3 Personen besetzt, was einen Regelbetrieb leider nicht zulässt, so dass wir gezwungen sind die Ausgabezeiten voraussichtlich bis zum 12.08.2019 zu reduzieren.

In dringenden Fällen, können Sie wie schon in den vergangenen Wochen, nach Rücksprache auch gerne Sondertermine zur Abholung von bereit gestellten Waren vereinbaren. Bitte wenden Sie sich dazu an Herrn Eggert.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr ZBD-S2-Team